Loading…
  • Hauptstrasse Rust

    Hauptstrasse Rust

FREISTADT RUST – das Juwel am Neusiedler See

      Logo Freistadt Rust  

 Eingebettet zwischen den Weinbergen des Ruster Hügellandes und dem Neusiedler See liegt die „Stadt der Störche und des edlen Weines“. Ein malerisches Ensemble liebevoll gepflegter Bürgerhäuser aus dem 16. – 19. Jahrhundert, geschützt durch die „Haager Konvention“,  sie ist „Modellstadt der Denkmalpflege“ und seit 2001 Teil der UNESCO Weltkulturerbe.

 

 

Bei einer Stadtführung erfahren Sie mehr über die Geschichte des ehemaligen Fischerdorfes, und  lernen eine Reihe markanter Bauwerke, wie die drei Kirchen, das alte Rathaus, der Seehof, der Pulverturm oder das alte Torwächterhaus  kennen, sie verleihen dem Ortsbild ebenso wie die zahlreichen Storchennester auf den Kaminen der Häuser seinen unverwechselbaren Flair. 

Von der beeindruckenden Fischerkirche mit ihren Fresken und Glasmalereien quer durch die Altstadt, vorbei an den Bürgerhäusern, bis zum Seehof mit dem historischen Pulverturm. Das Kremayrhaus  lädt mit seinen Kleinoden der Ruster Geschichte und wechselnden Ausstellungen zu einem Besuch ein.

Altstadt Rust – Vogelperspektive

 

In das Leben der Ruster Weinbauern lässt es sich perfekt bei einer Führung durch die Weingüter eintauchen. Die Ruster Winzer gewähren dabei tiefe Einblicke ihre tägliche Arbeit.

Nach wie vor wird hier traditionsreicher und ursprünglicher Weinbau betrieben. Das einzigartige Mikroklima des Neusiedler Sees, die unterschiedlichen Bodenstrukturen und Höhenlagen der Weinberge schaffen ein Umfeld, das sich sowohl für den Anbau von weißen als auch roten Rebsorten bestens eignet. Kombiniert mit dem Geschick der Winzer ergibt das eine Weinvielfalt, wie sie kaum sonst wo zu finden ist.

Die Feuchtigkeit, die der Neusiedler See Teilen des Ruster Weinbaugebietes spendet, ist die Grundlage für die Ruster Weinspezialität schlechthin: dank ihr tritt der Botrytispilz auf, er ermöglicht das Keltern des edelsüßen Ruster Ausbruchs.